Zensiert! (2)

Ein weiterer zensierter Beitrag zu dem genannten Artikel in „The European„:

Mir als Vater hilft kein Feminismus weiter – im Gegenteil. Rein rechtlich hat sich meine Situation dank Feministinnen wie Edith Schwab & Co eher verschlechtert.
Meine familiäre Situation ist aufgrund der hiesigen Rechtslage/Rechtspraxis letzthin dem Wohlwollen der Mutter unseres Kindes unterworfen. Sie kann nach Belieben die Beziehung zwischen meinem Sohn und mir sabotieren, denn hierzulande gehört das Kind wie ehedem zur Mutter. Darum bleibt vielen Männer/Väter hierzulande nur noch Sarkasmus, wenn ausgerechnet Frauen tagtäglich wegen mangelnder Gleichberechtigung heulen und wehklagen, während nach Vorstellung des Frauenministeriums der ‚Erzeuger‘ wie ehedem eine klassische Nebenrolle als Verfügungsmasse spielen soll.

Der Dauerstress einer mäßig bezahlten Festanstellung in der IT-Wirtschaft hat schließlich bei mir dazu geführt, dass zum Sarkasmus auch mein Ausstieg aus dem Konzern kam – hinein in die Freiberuflichkeit. Jetzt habe ich freie Zeiteinteilung.

Frauen reißen sich also den Arsch auf, um wieder arbeiten gehen zu können? Meine Kolleginnen haben sämtlich nach einjähriger Babypause wieder an gleicher Stelle angefangen wo sie aufgehört haben. Eine hat aus Gründen der besseren Flexibilität die Freiberuflichkeit gewählt und bekam sofort Aufträge vom ehemaligen Arbeitgeber. Nix Konkurrenz.

Extreme Widerstände sehe ich eher ausgehend vom hiesigen Staatsfeminismus, der weibliche Vorzugsrechte ausbaut und Väter massiv diskriminiert und so in Depression und Suizid treibt.

http://www.archeviva.com/blauer-weihnachtsmann-setzt-seinem-leben-ein-ende/
MfG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s