Der Tag an dem die Demokratie starb

Diese Jahrhundert-Krise ist zu gut, um sie ungenutzt verstreichen zu lassen. Ganz am Anfang sagte mir Dr. Schäuble, wir könnten uns den Sozialstaat nicht mehr leisten. Insofern nutzen sie die humanitäre Katastrophe schamlos aus.

(…)

 Deutschland muss noch viel lernen. Deutschland ist der Hegemon in Europa, leider ist es aber vor allem ein autoritärer Zuchtmeister. Ein weiser Hegemon weiß aber, dass er andere, um selber gut zu leben, leben lassen muss. Er muss also ein gütiger Hegemon sein. Die USA waren nach dem Krieg weltweit so ein Hegemon wie Deutschland jetzt in Europa. Ein mächtiges Überschuss-Land. Aber Amerika, anders als Deutschland, wusste immer, dass es, um seine Gewinne zu sichern, Defizitregionen unterstützen muss. So gesehen handelt Deutschland zurzeit gegen seine eigenen Interessen. Wer zu lange auf anderen herumtrampelt, verliert seine Vormachtstellung.

Zum gesamten – lesenswerten – Interview:
Stern

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Tag an dem die Demokratie starb

  1. James T. Kirk

    Wenn Griechenland so bekloppt ist, in den Euro einzutreten und Olympische Spiele auszurichten, dann auch noch auf einmal mit Reparationsforderungen an den Überschuldigsten aller Zeiten zu kommen, dann sollen diese Lümmel sehen, wo sie bleiben. Griechenland ist das Afghanistan Europas.

    _______________

    Wenn du zu WordPress wechselst, wirst du häufiger solche Kommentare von mir erhalten. Ich hoffe, Blogspot wird ein Opfer der Krise. Auch andere Leute können dann besser kommentieren. Mach's wie Schoppe und wechsel' zur Koalition der Willigen.

    Blogspot ist das digitale Griechenland.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s