Auf den letzten Drücker: Tip für ein Weihnachtsgeschenk

Wer zu Weihnachten keine Patenschaft für ein Kind übernimmt, sondern einfach nur ein Buch verschenken will, in welchem man empathisch auf die Situation von Jungen und Männern in unserer Gesellschaft eingeht, dem empfehle ich auf das Wärmste:

Verwundbar sind wir und ungestüm

Es handelt sich um ein Buch mit Kurzgeschichten ohne Happy End. Behandelt werden u.a. das Schicksal eines Trennungsvater, der seinen Kindern entfremdet wird, einem männlichen Opfers häuslicher Gewalt, einem Jungen, der unnötigerweise beschnitten wird und weitere.

Andi schreibt auf Amazon zu diesem Buch:

…denn eine nüchterne Statistik, nach der Frauen genauso zu häuslicher Gewalt neigen, bewirkt wenig, wenn die Phantasie damit überfordert ist, sich eine (zierliche) Frau vorzustellen, die einen kräftigen Mann mit ihrer Gewalt in die Verzweiflung treibt. Man kann es sich einfach nicht vorstellen, und wenn, dann denkt man sich wahrscheinlich, dass das schon nicht so schlimm sei. An dieser Stelle füllt Gunnar Kunz eine Lücke. In Erzählform beschreibt er Fälle, wie sie Alltag sind in Deutschland und kann so den Skeptiker in eindrucksvoller, ja erschütternder Weise erreichen.

Dem kann ich mich nur anschließen: Wenn sich dein Bekanntenkreis wundert, warum Du leidenschaftlich für Jungen und Männer eintritts, oder wenn Du auch nur sanft darauf hinweisen möchtest, dass eine solche Leidenschaft alles andere als verirrt oder ein Wahn sei, dann ist dieses Buch genau das richtige. Es kann ein Tür aufstoßen zu einer neuen Sichtweise, in welcher verstanden wird, warum ein Engagement für Jungen und Männer absoulut sinnvoll ist in einer Gesellschaft, in welcher dieses Geschlecht scheinbar an der Macht ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s