Popcorn mit Wonder Woman

„Ui, eine starke Frau, da fallen Männer die Schwänze ab!“ so hämen gerne Feministen, die nichts von Männern verstanden haben und stattdessen lieber ihr Feindbild pflegen. Nachdem „Wonder Woman“ in den feministisch dominierten Medien gefeiert wurde, wäre ich fast nicht reingegangen, entschied mich aber dann doch dafür, da ich Superhelden-Filme mag. Meine Befürchtungen erfüllten sich nicht. Anders als andere Produktionen kam dieser Film ohne männerfeindliche Botschaften aus. Etwas, das in feministischen Produktionen häufig anzutreffen ist, fehlte gänzlich: Nämlich das Männer erniedrigt werden, damit die Heldin im Kontrast dazu umso fabelhafter erscheint. Das ist der entscheidende Unterschied etwa zu Ghostbusters: In der verunglückten Fortsetzung des Kultfilms sind alle Männer Trottel, Sadisten oder solche, die sich in die Hosen machen. Wonder Woman hingegen hat kein Problem mit starken Männern, die auch heldenhaft sind, ja sogar ihr Leben opfern, um das anderer zu retten. Der Zuschauer würdigt es: Ghostbusters war ein Flopp, Wonder Woman ist ein Erfolg – weil dieser Film sich den Vereinnahmungen durch Sexistinnen entzieht und zeigt, dass der Kurzschluss „Starke Frau = Feministin“ nicht zutrifft.

Fazit: Leichte Unterhaltung, großes Popcornkino.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Popcorn mit Wonder Woman

  1. Matze

    Habe den Film dieses Wochenende auch gesehen und fand ihn gut. Mir sind nicht Mal kleine Sticheleien wie bei Batman vs. Superman (Jungs können nicht teilen) aufgefallen.

    Und Gal Gadot ist dafür m.M.n. auch richtig gut gecastet worden.

    SPOILER

    „Leichte Unterhaltung“ wie du sagst, aber da bin ich mir nicht sicher ob da aus Hollywood noch etwas anderes zu erwarten ist. Die Story scheint mir sehr nahe angelehnt zu sein an diesen Zeichentrick:

    Pilot landet auf Amazonen-Insel. Ares treibt wieder sein Unwesen. Pilot und WoWo ziehen los um ihn aufzuhalten. Sogar wie Wonder Woman Ares tötet ist gleich, wenn ich mich recht erinnere. ^^

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s