Was Frauen erarbeiten und was sie ausgeben

Matze hat eine schöne Gegenüberstellung erstellt:

…aber mal für Deutschland:

„Während männliche Angestellte oder Beamte im Jahr 2013 auf eine Wochenarbeitszeit von durchschnittlich 39,6 Stunden kamen, waren es bei Frauen 30,3 Stunden.“ Das läppert sich bis zur Rente auf ca. 12 Jahre, die Frauen weniger erwerbstätig sind.

Gleichzeitig gilt: „Frauen treffen etwa 80% der Kaufentscheidungen“

Nun gibt es ja Feministinnen die über unbezahlte Arbeit jammern und dabei völlig ignorieren was Männer in Beziehungen alles für Frauen bezahlen und das hier wahrscheinlich niemals ansprechen werden:
„Wie aus Untersuchungen der OECD hervorgeht, beträgt der Anteil des Mannes am Haushaltseinkommen von Paaren in Deutschland beachtliche 77 Prozent.“

Und dann müssen Frauen auch nur die gleich Rentenbeiträge wie Männer bezahlen, obwohl sie 5 Jahre im Schnitt länger leben…

2 Gedanken zu „Was Frauen erarbeiten und was sie ausgeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s