Carnofis: Pochen auf Unabhängigkeit

Ein Kommentar, zu treffend, um ihn in der Versenkung verschwinden zu lassen:

Carnofis:

„Es geht darum, dass wir auf Kooperation angewiesen sind und dass wir selbst dabei auch kooperationsbereit sein müssen.“

Das Fatale am Feminismus ist, dass er suggeriert, Männer seien auf die Kooperation von Frauen angewiesen, diese aber nicht auf die der Männer.
Tatsächlich dürfte es exakt anders herum sein. Abgesehen von Kinderkriegen und Milchgeben wüsste ich nichts, was Männer nicht könnten.
Dieses permanente Pochen auf Unabhängigkeit wird am Ende dazu führen, dass Frauen in einer entsolidarisierten Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich damit rechnen können, von Männern ohne Gegenleistung durchgefüttert zu werden.
Die Zukunft ist dank Feminismus für Frauen weit schwärzer, als für Männer.

Ein Gedanke zu „Carnofis: Pochen auf Unabhängigkeit

  1. Murdoch

    Dazu passt die Schülerinnenklopperei die du letztens postetest wie die Faust ins holde Antlitz :-)
    Die Jungs waren vorbildlich.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s