Carnofis und Billy Coen: Frauenquoten und Erfolg der Unternehmen

Kommentare, zu schön, um sie in der Versenkung verschwinden zu lassen:

Carnofis:

„Eine überdurchschnittliche Frauenquote an der Firmenspitze sorgt für eine bessere Aktienkursentwicklung als eine unterdurchschnittliche Quote.“

Ist sogar ein Stückweit nachvollziehbar.
Soweit ich richtig informiert bin, dürfen Firmen von überregionalen Ausschreibungen der öffentlichen Hand ausgenommen werden, wenn sie bestimmte Vorgaben über die Frauenquoten in der Firmenspitze nicht erfüllen. Erfüllen sie sie, steigen also ihre Chancen auf lukrative öffentliche Aufträge, was zu einer positiveren Bewertung der Aktien führt.
Die Firmen können also sogar weniger profitabel sein und dabei trotzdem erfolgreicher.
Allerdings auch genau nur solange, wie der marktverfälschende Passus der Frauenquote für Führungskräfte in den Ausschreibungsbedingungen steht.

Billy Coen:

Klingt tatsächlich plausibel. Aktienkurse richten sich zudem ja nicht nur an der bisherigen Entwicklung eines Unternehmens, sondern verhalten sich gerne auch prospektiv, berücksichtigen also Variablen, die unter Umständen in naher Zukunft Auswirkungen haben könnten. Das heißt große Firmen, die aufgrund ihres geringen Frauenanteils in der Chefetage für öffentliche Aufträge gar nicht in Frage kommen, könnten sogar schon an den Börsen schlechter antizipiert werden. So bekommt die Sache erst recht ein übles Geschmäckle. Dieselben Knallchargen, die die sexistische Quote eingeführt haben, setzen sich dafür ein, dass Unternehmen, die diese erfüllen, von staatlicher Seite bei der Auftragsvergabe bevorteilt werden, was sich positiv auf den Aktienwert auswirken kann und diese selbst geschaffene Kursentwicklung verkauft man dann als Beleg dafür, dass Frauen Firmen voran bringen. GENIUS!!!

Wobei ich das Henne / Ei-Prinzip für signifikanter erachten würde, sprich: Firmen, die ohnehin sehr gut laufen, können sich weitgehend von Qualifikation entkoppelte Frauenbevorzugung weit eher leisten, als wirtschaftlich klamme Unternehmen. Aber dennoch ein sehr interessanter Gedanke von dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s