Zensiert: „Jetzt“ über „metoo“

Betroffener Artikel: „Ich habe mich leer und ausgenommen gefühlt“

Als Antwort auf:

Sind es nicht vielleicht eher die Taten selbst, die das Verhältnis zwischen den Geschlechtern vergiften? #Täter-Opfer-Umkehr

Zensierter Kommentar:

Damit nehme Sie Männer in Kollektivhaft – und das ist Sexismus, nur ein heutzutage tolerierter. Sie unterstellen, „die Männer“ würden sich eines Fehlverhalten schuldig machen.

In unserer Gesellschaft werden sowohl männliche Opfer wie weibliche Täter ausgeblendet. Parallel werden weibliche Oper wie männliche Täter betont. Durch solch sexistische Berichterstattung erhalten Sie und viele andere den Eindruck, dass ein Geschlechterrassismus gegen Männer in Ordnung sei.

Zu Unrecht: Denn Frauen üben genauso sexuelle Gewalt aus(*1). Und viele Studien kommen zum Ergebnis, dass Falschbeschuldigung durch Frauen geradezu ein Volkssport ist (*2). Viele Anklägerinnen wie etwa die gegen Weinstein verdienten Millionen. Da lohnt sich eine kleine Lüge. Und in vielen #metoo-Fällen handelt es sich schlicht um solche Frauen, die sich nach oben geschlafen haben. Dazu sagte eine ihrer Geschlechtsgenosseninnen: Wenn also eine Frau auf diesen Handel eingeht, ist sie kein Opfer, sondern verhält sich wie Zitat:

… „der Handwerksmeister, der dem korrupten Entscheider auf dessen mehr oder minder subtile Aufforderung einen Umschlag über den Tisch schiebt.“

Den Männern wir Schreckliches angetan, wenn sie als Vergewaltiger verhetzt werden, denn im Gegensatz zur feministischen Propaganda sind Vergewaltiger geächtet. Einige haben sich aufgrund solcher Anklagen das Leben genommen.

Beide Quellenangaben, auf meinem Blog (uepsilonniks)

*1: „#mentoo: Sexuelle Gewalt von Frauen an Männern

*2: „Rape Culture: Jede Frau ist eine potentielle Falschbeschuldigerin

###

Weiterhin zensiert:

„Warum wurde mein Kommentar nicht freigeschaltet?“

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s