Frauen und Islam

Crumar:

Ein – wie üblich – sehr gut vermachter Verriss mit statistischer Unterstützung, die Scheidungsraten in den islamischen Ländern betreffend, die sich denen der USA partiell zumindest annähern.
Die entscheidenden zwei Punkte jedoch, er zeigt auf, dass es im Islam keinerlei Verpflichtung der Frau gibt, für den Familienunterhalt in der Ehe aufzukommen, zugleich jede Erbschaft, jedes selbst verdiente Einkommen ausschließlich ihr selbst gehört.
Zweitens gibt es im Islam eine Kette von Verpflichtungen für den Unterhalt der Frauen (Tochter, Mutter, Schwester) in der Familie, die aber ausschließlich auf die Männer der Familie entfallen.
Das ist die grobe Bilanzfälschung des Feminismus und des Traditionalismus gleichermaßen.

Weiterlesen: Der Mythos der patriarchalischen Unterdrückung im Iran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s