ARD Tatort: Sexismus geht, Rassismus nicht

nichtdeutsche_tatverdaechtige

Eine solche Statistik zu präsentieren: Das ist Pfuibäh, das ist Rassismus, sowas ist nur mit weißen Männern erlaubt.

Abschließende Empfehlung: kann man sich den Film antun? Ja, wenn man Feminist ist.

Spoilerwarnung.

Der ARD-Tatort „National Feminin“, der einen Mord an einer weiblichen Ikone Rechtsgesinnter zum Plot hat, verhandelt das Thema Rassismus und identitäre Bewegung, welche das Abendland durch schrankenlose Einwanderung dem Untergang geweiht sieht. Dabei wird aber klargestellt, dass das eigentliche Problem nicht die Gewalt von Migranten, sondern die Gewalt von Männern ist. So wird dann die Propaganda abgespult, wonach alle 24 Stunden ein Mann versucht, seine Partnerin zu töten, was ihm aber nur alle drei Tage gelingt – was sind Männer aber auch unfähig (Sorry, aber ich habe langsam die Schnauze voll). Wer so Männer anklagt, ist progressives Mitglied der Gesellschaft; wer so über Migranten redet ist Rassist. Ein Mord an einem Mann ist dabei ein Mord, ein Mord an einer Frau ein „Femizid“ – und geht auf „patriarchale Strukturen“ zurück (weil ja Frauen niemals Männer ermorden). Ich kann’s nicht beschwören, aber ich glaube nicht, dass in dem Format auch mal das Wort Andrizid“ fällt.

Feminismuskritik, wie zum Beispiel der Wahnsinn, dass manche Frauen lieber in der Familie sind als auf Karriere, oder dass alleinerzogene Kinder überdurchschnittlich oft Entwicklungsstörungen zeigen, kann dann natürlich nur aus der rechten Ecke kommen. Solchen Verschwörungstheorien steht aber die alleinerziehende Kommissarin und Karrierefrau entgegen, deren Sohn sich prächtig macht.

Eine der Protagonisten ist eine rechtsgesinnte, angehende Bundesverfassungsrichterin, die auch zu den Verdächtigten zählt. Ich persönlich halte nichts von einer Rechtskonservativen als Bundesverfassungsrichterin, die vermutlich ohne viel Federlesens den Zwangsdienst wieder einführen würde, damit der deutsche Mann auch die deutsche Frau beschützen kann (ich halte aber auch nichts vom Islam, aber nicht, weil ich rechts bin, sondern weil der Islam rechts ist). Die Identitären sind dabei ganz große Frauenbeschützer, die die tuetsche Jungfrau gegen die Horden mit Migrationshintergrund verteidigen, allerdings entpuppt sich dann einer der Hardcore-Identitären als der eigentliche Mörder, welcher auch nur „uralte männliche Gewalt“ ausübt, womit all seine hohlen Phrasen, Frauen vor Ausländern zu schützen, als hohle Phrasen entlarvt werden (ich hab’s übrigens kommen sehen, ungeschickter Krimi). Dennoch: Identitär bewegte Frauen sehen den (weißen) Mann als Verbündeten, sie stellen ihn nicht unter Anklage („jeden dritten Tag tötet ein Mann…“) sondern leben und arbeiten mit ihm zusammen. Wenn Du also links bist, und nicht mehr die Scheiße von den Stiefeln deiner Herrinnen lecken willst, lohnt es sich vielleicht, darüber nachzudenken, das Lager zu wechseln – also zu den Maskulisten, nicht den Identitären.

Auch ist auffällig, dass zum Ende des Films keine wirklich bösen Frauen übrigbleiben; dass böse Frauen zu guten mutieren, habe ich bereits öfter beobachtet, als ein weiteres Beispiel hierfür kann „Toystory 4“ (guter Film) angeführt werden. Das Mordopfer, eigentlich eine Hardcore-Identitäre, vögelte mit jemanden aus dem linken Lager; die andere ist eine Marionette, und kriegt das, was sie an ausländerfeindlichen Parolen raushaut, von einem Mann diktiert; und die rechte, angehende Bundesverfassungsrichterin entpuppt sich als eigentlich doch ganz sympathische Lesbe. Frauen können nicht aus sich selbst heraus der falschen Gesinnung anhängen, sie werden nur verführt.

Und zum Schluss?

Bei Nasenbluten soll man den Kopf nicht in den Nacken legen – fail.

4 Gedanken zu „ARD Tatort: Sexismus geht, Rassismus nicht

  1. Hugor

    „…allerdings entpuppt sich dann einer der Hardcore-Identitären als der eigentliche Mörder, … (ich hab’s übrigens kommen sehen, ungeschickter Krimi).“

    Dass der Täter ein Rechter sein würde, war mir klar, als ich in der Fernsehzeitung den Plot gelesen habe.

    Antwort

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s