Inzidenz

Als ich dass erste Mal über diese Information gestolpert bin, dachte ich, sie wäre Fakenews. Und zwar, dass beim Berechnen der Inzidenz die Zahl der Getesteten nicht berücksichtigt wird. Für mich war glasklar, dass wenn man doppelt soviele Personen testet, dies in die Rechnung einfließt, und somit bei gleicher Durchseuchung auch die gleiche Inzidenz herauskommt.

Jetzt bin ich wieder auf die vermeintliche Fehlinformation gestoßen und habe jetzt mal auf Wikipedia nachgeschaut. Dort kann man – wenn auch mit einiger Mühe – nachlesen (zuletzt abgerufen 12.05.2021):

Belastbarere Aussagen über die Beziehung zwischen der Zahl der Tests und der Zahl an Neuinfizierten lassen sich aus wissenschaftlicher Sicht nicht treffen. Ein erhöhtes Testaufkommen (z. B. im Rahmen von Ausbrüchen oder Studien) kann durchaus zu einem Anstieg der Fallzahlen führen, da zuvor unentdeckte Corona-Infizierte erkannt werden.

Sprich: Bei gleicher Durchseuchung verdoppelt sich die Inzidenz, wenn man doppelt soviele Einwohner testet. Mit einem Anstieg der Tests lässt sich somit ein Katastrophenszenario malen, das so nicht gegeben ist.

8 Gedanken zu „Inzidenz

  1. Sabrina Seerose

    Das passt doch zu der seit Jahrzehnten zunehmenden, erfolgreich sozialisationsgetriebenen Verblödung, die den Herrschenden unkontrollierbare Machtinstrumente in die Hand geben, welche von den Untertanen voller Andacht und dankbar angenommen werden…

    Antwort
  2. Shitlord

    Wenn Du 2mal positiv getestet wirst, kommst Du übrigens auch 2mal in die Statistik.

    Und ja, freilich könnten das erneute Infektionen sein; statsitisch war aber viel wahrscheinlicher nur der erste Test falsch positiv.

    Zum Thema allgemein empfehle ich meine Artikel https://lollipops4equality.wordpress.com/2021/05/01/die-shitlord-schonherr-korrektur/

    (und ganz allgemein, wenigstens immer kurz in die Sciencefiles-Corona-Artikel reinzulesen, wenn Du schon das für Fake News hieltest 😉

    Antwort
  3. beweis

    Inzidenzwerte waren von vornherein politische Zahlen. Wenn zu viele Menschen unruhig werden, kann man sich durch Massentests mittlerweile sogar eine Ausgangssperre zimmern. Durch die vorgegebene 7-Tage-Inzidenzentwicklung gewinnt die Politik Zeit zu handeln. Sieht man jetzt gerade gut, wo der Sommer eingetroffen ist und die viralen Atemwegserkrankungen wie üblich verschwinden, die Grundrechtseingriffe aber noch lange nachschwelen.
    Gruselig.

    Sehr Erhellendes zu den bekanntgegebenen Inzidenzzahlen auch hier:
    https://www.achgut.com/artikel/_die_wahren_covid_19_inzidenzen

    Antwort
    1. beweis

      Das noch: Viele fragen doch immer, warum wir seit Corona auch virale Atemwegserkrankungswellen außerhalb der klassischen Saisons haben. Dazu fand ich bislang die folgenden Erklärungen am überzeugendsten:

      https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_121_lockdowns_erzeugen_mutanten

      Beschreibung auf der Podcast-Seite: „Der nach New York ausgewanderte deutsche Epidemiologe Dr. Knut M. Wittkowski (langjähriger Abteilungsleiter an der Rockefeller University) erläutert im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich den regelmäßigen Verlauf der Ausbreitung von Atemwegs-Viren und warum alle Eindämmungsmaßnahmen seiner Meinung nach nicht nur zu einer sinnlosen Verlängerung, sondern auch zu einer gefährlichen Diversifizierung führen. „

      Antwort
  4. Renton

    Es gibt die geschilderte Problematik: Doppelt so viele Teste erzeugen doppelt so hohe Inzidenzwerte.

    ABER: Seit das Testen richtig angelaufen ist, seit letztem (Spät-)Sommer hat die Anzahl an Testen nie so stark geschwankt, sondern ist in Deutschland immer um 2 pro Tausend Einwohner gedümpelt.
    Guckt man z.B. hier: https://ourworldindata.org/coronavirus/country/germany (ziemlich weit unten, bzw. STRG-F + „How many tests are performed each day?“)

    Ich denke allerdings, dass die Verfügbarkeit der Selbstteste zu einer signifikanten Senkung der Dunkelziffer geführt hat. Die treibt meines Erachtens die Inzidenz in der Höhe, ohne dass mehr PCR-Teste erfolgen (Selbstteste sind keine PCR-Teste und werden statistisch nicht erfasst). Für diese These spricht, dass seit März die Positivquote bei den PCR-Testen von 6% auf in der Spitze 12% gestiegen ist, zuletzt lag sie bei 10%.
    Guckt man z.B. hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Testzahl.html
    Die entsprechenden Daten finden sich bei „Tabellen zu Testzahlen, Testkapazitäten und Probenrückstau pro Woche“, in der Datei den Reiter „1_Testzahlerfassung“ auswählen.

    Gegen die These könnte man allerdings anführen, dass bei der zweiten Welle im Winter auch ohne Selbstteste die Positivrate der PCR-Teste stark angestiegen war.

    Meines Erachtens gibt es hier zwei Effekte:
    Während einer Welle entwickeln Menschen Symptome und lassen sich deshalb testen -> höhere Positivrate der Teste.
    Selbstteste decken symptomlose Infektionen auf -> höhere Positivrate der Teste.

    Dummerweise sind die Effekte nur schwierig auseinanderzuhalten.

    —————

    All that said, ist es natürlich ein Ausdruck fassungslos* machender Inkompetenz unserer Regierenden, all das entweder nicht zu berücksichtigen oder die Berücksichtigung zumindest nicht politisch zu kommunizieren. (Vielleicht rechnen die intern ja mit Testen pro Einwohner, aber sie sagen es halt nicht.) Dadurch verspielen sie das Vertrauen der Bevölkerung.

    * Die Fassung verlieren dabei nur Leute, die die letzten 16 Jahre im politischen Tiefschlaf verbracht haben; davon gibt es allerdings eine Menge. Mich kann ein derartiges Ausmaß an Inkompetenz einer Merkel-Regierung schon lange nicht mehr erschüttern. Auch böse Absicht im Sinne einer Wahlstrategie (erst die Zahlen aufzuplustern, um sich dann selbst als Retter zu inszenieren) würde ich dieser Regierung ohne weiteres zutrauen.

    Antwort

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s