Dr. Caligari: Drittes Geschlecht und biologische wie kulturelle Faktoren

Dr. Caligari:

[Kontext: Es geht um den Streit, welch stichhaltige Grundlage hm… „gefühlte“ Geschlechter haben]

Soviel kann man aber schon hinweisen, wie oft, wird hier die Biologie mit sozialen und kulturellen Gegebenheiten vermengt.

Und innerhalb der Biologie, sind geschlechtliche Übergänge bzw. Unschärfen einfach Unfälle oder Störungen bei der Individualentwicklung, wie körperliche Fehlbildungen auch. Das ist in keiner Weise abwertend oder diskriminierend gemeint !!! Und diese muss man, wie gesagt trennen von reinem Unbehagen in sozial oder kulturell festgelegten Rollenmustern, das auch bei geschlechtlich biologisch „normalen“ Individuen auftreten kann. Ich glaube das muss man sauber trennen, wenn die Diskussion sich nicht im Kreise drehen soll.

Das Ganze ist zwar immer mehr als die Summe seiner Teile, aber bei der Analyse kommt man meist um eine Zerlegung in Teilprobleme nicht herum.

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s