Repressionen in Ungarn

Hier habe ich wohl Bullshit geredet. Die Maßmahmen in Ungarn gehen weit über Jugendschutz hinaus und erreichen Ausmaße von Repressionen:

3 Gedanken zu „Repressionen in Ungarn

  1. beweis

    Wie kommste denn an den Clip?

    Der Experte belegt seine Behauptungen sehr interessant. Die UEFA habe einfach Spiele in das Stadion in Bukarest gelegt (Min. 2:30). Das ist kein gutes Argument für die UEFA-Ungarn-Connection, weil dieses Stadion nunmal in Rumänien liegt. Die Hauptstadt von Ungarn ist Budapest, bekannt auch durch den berühmten „Budapest Pride“.

    Dann kommt die erhöhte Rate an psychisch Kranken von Queeren – belegt durch das „Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung“. Wahnsinn, was die Wirtschaft heute so forscht. Ganz oben bei den Erkrankungen steht die Depression, aber auch Suizide seien häufiger. Der Experte sieht die Ursache dafür beleglos in Mobbing. Diese Kausalität kann ich nicht herstellen. Denn jemand, der an seinem Geschlecht oder seiner sexuellen Ausrichtung etwas ändert oder sich womöglich sexuell befreit, der läuft zwangsläufig in psychische Extremsituationen.

    Auch diese Aussage irritiert: „Es ist komplett normal, transsexuell oder schwul zu sein.“ (4:22) Was definiert der als komplett normal? In meinem Bekanntenkreis gibt es eine handvoll Schwule und Lesben und nur einen Transsexuellen. Das finde ich in Ordnung, aber es ist nach wie vor die Ausnahme. Was ist denn bei diesem Experten Normalität?
    Rumfuchteln, Tagesschau-Screens einblenden und moralisch oberflächlich hipp daherseihern, überzeugt mich nicht wirklich.

    Und dann: „Man sieht doch in jeder Statistik, wie LGBTQ-Leute aufgrund ihrer Sexualität auch im Jahre 2021 noch immer darunter leiden.“ (5:30) Was will er damit sagen? Es gibt viele, die unter ihrer Sexualität leiden, darunter auch nicht wenige Hetero-Männer. Und dass Menschen, die eben nicht eine lebenslange Eindeutigkeit in ihrer Sexualität haben, darunter noch mehr leiden, liegt in der Natur der Sache.

    Schließlich offenbart der Experte, ihm gehe das Minderheiten-Marketing während der EM „mega auf den Sack“. Was meint er? Stadien bunt beleuchten etwa?

    Und Finale: Er findet es „schade, dass wir in der heutigen Zeit noch immer ein Problem mit anderen Sexualitäten haben“. Ich nicht. Zum Glück wenden wir uns inzwischen gegen die Pädophilie, die die Grünen von wenigen Jahrzehnten noch legalisieren wollten.

    Das ist so oberflächliches Mainstream-Gelaber, dass es mir ob der Unreflektiertheit der jüngeren Generationen graust. Sich selbst dann noch mit einem Mosaik im Hintergrund mit Engelsflügeln zu framen ist total krank.

    Kann weg.

    Antwort
  2. Mike Macke

    Erst einmal danke für das Video (und deine Meinungsänderung). Ich Frage mich anhand der Europameisterschaft, ob man in Zukunft jubelnde und sich umarmende Fussballer in Ungarn anzeigen sollte?

    Antwort
  3. Shitlord

    Oh nein! Die ungarische Regierung hat neben einem Verbot von Homo-Propaganda auch noch höhere Strafen für Pädophile beschlossen!

    Wichtig ist es auch zu betonen, dass alle Menschen völlig normal sind, auch wenn Studien zeigen, dass Anhänger der LMNOP-Bewegung auffallend häufig einen Dachschaden haben.

    Daher ist es natürlich besonders wichtig, dass wir möglichst alle auch bei Sportveranstaltungen passende Armbinden tragen. Die Nazis haben das bei den olympischen Spielen ’36 schließlich nicht gemacht.

    Antwort

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s