6 Gedanken zu „Amen.

  1. beweis

    Nachher mache ich mir einen Mangold- und Fraugold-Salat, damit ich keine Mangel- und Fraugelerscheinungen bekomme.

    Manchmal denke ich, die Woken wollen uns vorsätzlich in den Irrsinn treiben, Diagnose: frauisch depressiv.

    Antwort
  2. B E A N

    Wann wird hierzu der nächste US-Verfassungszusatz verabschiedet? Also das Amend-and-Womandment?

    Antwort
  3. Rolf

    Das hebräische Wort אמן Amen stammt aus dem Tanach und gilt als Zustimmung im liturgischen Kontext wie z.B. beim Kaddisch.

    Antwort
  4. Übelkrähe

    Auch in „women“ steck der „men“ des „amen“ wieder drinnen. Letztlich ist „women“ dann schon böse.

    Antwort
  5. PfefferundSalz

    Gibt schon seinen Grund, warum der Islam auch bei den indigenen Europäern deutlich beliebter ist als das Christentum. Nicht jeder mag es ein Cuck zu sein. Wobei die Entstehungsgeschichte des Christentums lustigerweise mit einem Cuck beginnt.

    Antwort

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s