Falschbeschuldigung offiziell Bagatelle

Die nicht kriminelle Falschbeschuldigerin Claudia Dinkel darf nicht als „kriminell“ bezeichnet werden. Damit ist höchstrichterlich festgelegt, dass es sich bei einer Falschbeschuldigung, welche ganze Existenzen vernichten kann, um nicht mehr als eine kleine Harmlosigkeit handelt. Durchgehend zu lügen mit dem Ansinnen, einen Mann zu vernichten… dazu bedarf es keiner kriminellen Energie.

Was man weiter wissen muss, ist, dass es sowas wie Falschbeschuldigung nicht gibt. Denn allein der Umstand, dass eine Frau eine solche Klage erhebt, beweist, dass er sie auf irgendeine Weise nicht wie eine Göttin behandelt hat, und dafür gehört ein Mann nur noch in den Knast. Die Dinkel musste bspw. erleben, dass er nicht seiner Pflicht nachkam, ihr das Leben zu unterhalten. Schweinerei würde ich sagen, wenn Schweine nicht so verdammt süße und sympathische Tiere wären.

2 Gedanken zu „Falschbeschuldigung offiziell Bagatelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s