Video: Impfpflicht oder Testpflicht, wenn Du in den Lebensmittelmarkt willst?

Video, 16 Minuten:

Sollte das Video nicht abgespielt werden, hier klicken.

Dieses Video wurde (neben anderen) übrigens auf Youtube (Google) zensiert.

[Nachtrag] Ein Test, der acht Stunden gültig ist und den man brauchen wird, um als Ungeimpfter in den Markt zu dürfen, soll übrigens rund 30€ kosten.

10 Gedanken zu „Video: Impfpflicht oder Testpflicht, wenn Du in den Lebensmittelmarkt willst?

    1. Sabrina Seerose

      Die Indoktrination von willkürlich einzuhaltenden, weil angeblich „zwingend erforderliche Maßnhmen“ mit eingesetzten Varianten der Erpressung und des Drucks, entnommen aus der Horror-Küche des/der Psy-Lab/s eines/vieler Dr. Mabuse/s, ist DYSTOPIE pur!

      Antwort
        1. Mario

          Was allerdings nicht rechtfertigt, Wut und ggf. auch Hass zu schüren, indem man wesentliche Punkte weglässt. Auf Telegram habe ich nämlich eine Message gelesen, in der behauptet wurde, die Tafel(n) würden zukünftig nur noch an Geimpfte abgeben.
          Das ist natürlich nicht richtig.

          Interessant dürfte es allerdings vermutlich werden, wenn die Tests, tatsächlich irgendwann nicht mehr von der Allgemeinheit solidarisch bezahlt werden würden, sondern jeder Hartzer selbst dafür aufkommen müsste. Wobei Lauterbach offenbar plant, PCR-Tests zwingend vorzuschreiben – die kosten deutlich mehr als ein einfacher Schnelltest.

          Wie dem auch sei, ich halte eine derartige Nötigung zur Impfung für verfassungswidrig und zudem widerlich. Ich kann die Einwände der Tafel Marburg auch nur begrenzt nachvollziehen. Ja, die Mitarbeiter dort, die meist ehrenamtlich (beschönigend für kostenlos), tätig sind, sollten geschützt werden. Aber das sind sie ja eigentlich mit der Impfung – falls nicht, ist die Impferei und eine Impfpflicht, egal ob offiziell oder durch die Hintertür, ja sinnlos.

          Im Übrigen gefällt mir das auf RT geschilderte „Geschäftsgebaren“ der Tafel Marburg nicht.
          So gerade noch kann ich mich mit der Nachweispflicht der Bedürftigkeit anfreunden, allerdings soll es auch Geringverdiener geben, die ein paar Euro zu viel verdienen aber nicht mit ALG 2 aufstocken können. Gerade bei den derzeitig wieder einmal ansteigenden Energiepreisen, insbesondere Sprit, dürfte bei denen auch Ebbe in der Kasse sein.
          Will man die verhungern lassen?
          Ansonsten ist mir unverständich, wieso man seinen Anspruch auf Unterstützung verlieren sollte, nur weil man nicht regelmäßig zur Tafel geht, und natürlich auch, wieso der generell nach 2 Jahren enden soll. Langzeitarbeitslose sind meist deutlich länger erwerbslos und haben nach zwei Jahren auch nicht automatisch mehr Hartz-IV.

          Antwort
  1. Shitlord

    Wusste gar nicht, dass DVA / Shlomo noch Videos macht; ich war sicher, dem wurde es vor zig Jahren zu blöd, als er von überall verbannt wurde.

    Ansonsten schreibe ich jetzt auf meinem Blog was zur gaaaaanz enormen Sinnhaftigkeit der tollen Vorschläge.

    Antwort
  2. Pingback: Wir waren schon immer im Krieg mir Corona – Lollipops for equality

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s