Gehört der Islam zu Deutschland?

Wenn Sie denken, dass

  • Religionsfreiheit,
  • Demokratie,
  • Rechtsstaatlichkeit,
  • Menschenrechte,
  • ein säkularer Staat,
  • Rechte von Homosexuellen,
  • Sicherheit von Juden,
  • Meinungsfreiheit

…zu Deutschland gehören, dann gehört der Islam nicht zu Deutschland.

Und ach ja, wie konnte ich das nur vergessen, der einzige Punkt, mit dem Muslime richtig liegen:

3 Gedanken zu „Gehört der Islam zu Deutschland?

  1. Mika

    Doch, der Islam gehört zu Deutschland.
    Faschismus und Islam passen wunderbar zusammen.
    Schade, mein Opa ist umsonst gestorben, von den Nazis umgebracht, weil er den Scheiß geblickt hat. Sie sind wieder da.

    Antwort
  2. Domestizierter

    – Demokratie,
    – Rechtsstaatlichkeit,
    – Menschenrechte,
    – Sicherheit von Juden,
    – Meinungsfreiheit

    …hat Muttchen in den letzten Jahren ganz alleine abgeschafft. (OK, ein paar schäbige Lumpen gingen ihr dienstbar zur Hand.)

    Meine derzeitigen Probleme mit der derzeitigen Situation in Deutschland kommen daher, daß ich die Mantraartigen alljährlichen Beschwörungen „Das darf sich NIE wiederholen!“ verinnerlicht habe. Darum sehe ich auch tagtäglich Ähnlichkeiten in Aussagen und Handlungen, „…die man ja gar nicht vergleichen kann!“ zu früheren Zeiten.

    Für mich wäre momentan alles in Ordnung, wenn man mich nicht seit über 30 Jahren mit den Nazis und ihren Schandtaten aufgeblasen hätte. Denn dann wüßte ich es nicht anders.

    – Religionsfreiheit,
    – ein säkularer Staat,

    Sind ersetzt durch Wissenschaftsgläubigkeit. Wer anderes glaubt oder auch nur denkt, wird mit einem gesellschaftlichen Bann belegt. Die neuen Hohepriester sind Ärzte und Wissenschaftler.
    Und Greta ist ihr Prophet.

    So gesehen frage ich mich mittlerweile: Was sollte der Islam mir noch mehr nehmen?
    Als Ungläubiger müßte ich die Ungläubigensteuer bezahlen. Wenn ich hingegen in der Organisation Mitglied werde, müßte ich jeden Tag ein paar mal beten. In Zukunft werde ich mich wegen jedem Scheiß selbstbezahlt freitesten lassen müssen. Und so ein Test dauert auch nicht länger als ein oder zwei Gebete.
    Also was würde ich durch eine Islamisierung noch verlieren?
    Meine geschichtliche Vergangenheit? Wird gerade von den Woken korrigiert.
    Meine Würde? Meine Selbstbestimmung? Meine freie Entfaltung der Persönlichkeit? Hatte ich die jemals, oder hat man mich das nur glauben lassen?

    Missversteh mich bitte nicht. Noch vor 2 Jahren hätte ich dir in allem zugestimmt. Mittlerweile bin ich aber zu dem Schluss gekommen, daß die Abschaffung all dessen auch ganz gut ohne Muslime hinhaut.

    Nachgedanke: Zumindest der Neofeminismus würde mir bei den Muslimen nicht mehr auf den Sack gehen.

    Antwort

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s