Vorbilder für Satanistinnen

Bei „Jetzt“ hat man leider meine Hilfestellung für bemitleidenswerte Satanistinnen zensiert. So müssen sie also in diesem fiesen patriarchatsversifften System ohne Vorbilder auskommen, da böse Frauen allgemein totgeschwiegen werden. Oder die dunklen Seiten berühmter Frauen der Geschichte werden ausgeblendet und so getan, als wären sie die reinsten Engel; bestes Beispiel wäre Mutter Theresa, die Satan diente indem sie die ihr anvertrauten Schutzbefohlenen grausam leiden ließ, und die hinter vorgehaltener Hand als „Todesengel von Kalkutta“ gefürchtet wurde.

Aber auch dieses Vorbild erhält nicht die verdiente Anerkennung:

… die ungarische »Blutgräfin« Elisabeth Báthory, die minderjährige Mägde zu Hunderten auf grausame Art foltern und aufschlitzen ließ, um dann in ihrem Blut zu duschen.

Und so bemühten sich auch die Frauen in Hitlerdeutschland zwar redlich, ihren Anteil zu leisten, nur um erleben zu dürfen, dass ihr heldenhafter Einsatz totgeschwiegen wurde und wird und auch jene Frauen, die Hitler anbeteten und ihm bereitwillig ihre Kinder schenkten, unsichtbar gemacht werden. So kann man als Satanistin kaum auf Vorbilder zurückgreifen – ein unhaltbarer Zustand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s