6.500 tote Männer zur WM in Katar

Der Tagesschau ist es einen kleinen Bericht wert, dass 6.500 Wanderarbeiter unter den grausamen Arbeitsbedingungen in Katar gestorben sind. Kein einziges Mal fällt das Wort „Männer“. Es sind eben nur Angehörige des nachrangigen Geschlechts und somit ist es auch kein Skandal. Undenkbar, dass man bei 6.500 zu Tode geschundenen Frauen einfach so zur Tagesordnung übergehen könnte. Undenkbar, dass man ihr Geschlecht unsichtbar gemacht hätte. Es hätte international Proteste und Schweigeminuten gegeben, die Spiele würden boykottiert werden.

Erinnern Sie sich noch an die nationale Debatte, weil eine Frau ein unerwünschtes, schlechtes Kompliment erhielt? Sowas ist wichtig! Und demnächst wieder: Frauen besonders betroffen, weil sie Wasser holen müssen, während die fiesen Kerle in den vollklimatisierten Büros sitzen… oder so.

Weiterlesen: Die Tagesschau über einen Andrizid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s