Coen über den Unterschied zwischen rechtsextremen und islamistischen Anschlägen

Ein Kommentar, zu wertvoll:

Wenn es nicht so traurig und auch beängstigend wäre, könnte man es als Running Gag bezeichnen. Der Typ aus Hanau hat den Ermittlungsbehörden den Gefallen getan, ihnen direkt ein Manifest zu hinterlassen. Dieses Manifest ist eine auf Buchformat ausgebreitete Darlegung des vollständigen Wahnsinns dieses Mannes. Der glaubte seit Jahren, ihn würde ein supergeheimer, globaler Supergeheimdienst observieren. Komischerweise spielte dieses Pamphlet in der öffentlichen Aufarbeitung seiner Tat kaum eine Rolle. Hätte wohl das Narrativ gestört, welches man nunmehr politisch und medial am Leben erhält, indem man dazu übergegangen ist, jetzt Jahrestage zum Gedenken an diese „rechtsextreme Terroraktion“ abzuhalten. Das Schweigen der Medien zum Manifest könnte zudem auch den Grund haben, dass der an einer Stelle wohl auch darüber sinnierte, wie man mit einer Mordtat am meisten Ausmerksamkeit erzeugen könnte und zu dem Schluss kam, man müsse bevorzugt Ausländer töten. Und… naja… unsere Medien und Politiker haben ihm mit ihrer Berichterstattung und ihren Jahrestagen zu 100 % Recht gegeben.

Wenn aber irgendwo ein Typ rumrennt, auf Menschen losgeht und dabei „Allahu akbar“ brüllt, dann sind sich dieselben Medienschaffenden und Politiker, die den Hanau-Typen als Musterbeispiel eines rechtsextremen Gewalttäters präsentieren wollen, bereits sicher über irgendwelche psychischen Erkrankungen, noch bevor die Leichen seiner Opfer ausgekühlt sind. Da gibt es keine wochenlangen Mediendebatten zu Islamismus und schon gar keine Jahrestage, an den man des Opfern des Islamismus‘ gedenkt. Da werden sich mit der schon reflexartig gezogenen Feststellung „psychisch krank“ – sprich: er ist eigentlich ein Opfer und braucht dringend Hilfe – nur selbstgerecht die Hände abgewischt und schon am nächsten Tag ist die mediale und politische Karawane weitergezogen auf ihrer Suche nach diesem allgegenwärtigen Rechtsextremismus.

Boah, dieses moralisch verkommene, verlogene, beispiellos bretterblöde Drecksgesindel kotzt mich einfach nur noch an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s